Gurkensalat schnell, frisch & lecker (Vegan)

Gurkensalat schnell, frisch & lecker (Vegan)

Heute möchte ich euch ein Rezept für einen tollen Gurkensalat schnell, frisch & lecker geben. Ein frischer Gurkensalat passt ja zu einigen Gerichten und ist auch ganz toll zum Grillen als Beilage geeignet.

Wir essen ihn gern zu Fisch, aber zu Senfeiern, weil er schön frisch und lecker ist.

So nun erst mal zu den Zutaten für zwei bis vier Portionen.
Bei uns reicht er immer nur für zwei Personen, denn wir nehmen gern nochmal nach.

Zutaten:

·       2 Salatgurken

·       2 Esslöffel Zucker

·       3 Esslöffel Zitronensaft
 (optional 2 Esslöffel Essig)

·       1 gehäufter Teelöffel Salz

·       1 Priese Pfeffer

·       1 Esslöffel Öl

·       1 Esslöffel Petersilie frisch gehackt
(optional ½ Esslöffel getrocknete Petersilie,
 oder tiefgekühlte Petersilie)

Zubereitung:

1.     Die Gurken schälen.

2.     Gurken in ganz dünne Scheiben schneiden wer einen Börner Hobell hat, Glück gehabt (geht richtig schnell), sonst mit dem Messer oder…weiter.

3.     Nun den Zucker, Zitronensaft, Salz, Pfeffer & das Öl über die Gurkenscheiben geben und gut durchrühren.

4.     Die Petersilie hacken und zu dem Gurkensalat geben und gut umrühren.

Der Gurkensalat sollte eine Stunde durchziehen und ab und zu durchgerührt werden.

Wichtig!!!  Kein Wasser dazu geben!!!

Wer den Börner Hobel nicht kennt, klickt einfach hier auf die Seite geniale Helfer für die Küche

Ich wünsche einen Guten Appetit !

Euer Jörg Schreiber

Antipasti – Vegan, einfach lecker

Antipasti – Vegan

Antipasto (italienisch für vor der Mahlzeit, Plural Antipasti) ist die italienische Bezeichnung für Vorspeise. Die Antipasti der italienischen Küche bestehen aus kleinen Gerichten als Auftakt eines mehrgängigen Menüs. Typisch sind luftgetrockneter Aufschnitt wie Schinken oder Salami, begleitet von gebratenem, in Olivenöl eingelegtem Gemüse wie Auberginen, Zucchini, Paprika, Pilzen oder frischem Gemüse oder Obst, marinierte Fische und Meeresfrüchte sowie pikant belegte, geröstete Brotscheiben.

Hier die vegane Variante für den Einstieg in die Vegane Küche. 

Mehr schmackhafte vegane Rezepte findet ihr in Vegan kochen & genießen

Zutaten:

3                  große rote Paprikaschoten

40 g             Toastbrot

2 TL             Essig (Weißweinessig)

1                  Knoblauchzehe

1 Bund         glatte Petersilie

25 g             entkernte grüne Oliven

10 EL           Olivenöl

3 kleine        Zucchini

1                    Aubergine

3 EL            Basilikum, fein gehackt

                    Zitronensaft

                    Balsamico

 

Zubereitung:

Die Paprikaschoten vierteln und entkernen. Mit der Haut nach oben auf dem Rost im Ofen bei 220° ca. 20 – 25 Minuten backen,
bis die Haut Blasen wirft. Anschließend herausnehmen und etwas abkühlen lassen und danach häuten.

Toastbrot würfeln, mit Essig und 1 EL Zitronensaft beträufeln.

Knoblauch abziehen, Petersilienblätter waschen und trocken tupfen.

Toastbrot, Knoblauch und Petersilie, die Oliven und 1 EL Olivenöl im Mixer pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Paprikaviertel mit der Paste bestreichen und einrollen.

Auberginen und Zucchini waschen, die Auberginen quer, die Zucchini längs in Scheiben schneiden. Die Scheiben portionsweise in einer Pfanne in 1-2 EL Olivenöl von beiden Seiten braun braten. Mit Salz, Pfeffer, Balsamico und Basilikum würzen.

 

Tipp: Auf einem Teller anrichten und mit Baguette servieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen

Euer Jörg Schreiber